Gesetzliche Bestimmungen bei Arbeitshandschuhen

Gesetzliche Bestimmungen Handschutz

PSA-Verordnung bei Schutzhandschuhen

Für berufliche Tätigkeiten, bei denen die Gefahr von Verletzungen der Hände oder von Hautschädigungen besteht, müssen Arbeitgeber ihren Mitarbeitern zweckentsprechenden Hand- und Armschutz zur Verfügung stellen. Diese müssen den Träger vor schädlichen Einflüssen schützen. Basis ist immer eine sorgfältige und schriftlich dokumentierte Arbeitsplatzevaluierung.

Alle Pflichten für Arbeitgeber zum Thema Hand- und Armschutz finden Sie in der Österreichischen PSA-Verordnung.


Normen und Gesetze bei Arbeitshandschuhen – Highlights

Schutz vor schädlichen Einflüssen
Schutz vor schädlichen Einflüssen

Schutzhandschuhe haben den Träger vor folgenden schädlichen Einflüssen zu schützen:

  • mechanische Einwirkungen (scharfe, spitze oder scharfkantige Werkstoffe)
  • thermische Einwirkungen (Flammen, Hitze, Kälte)
  • Strahlungseinwirkung
  • Einwirkungen durch infektiöse, ätzende oder reizende Arbeitsstoffe
  • Einwirkung von giftigen Arbeitsstoffen
  • Schmutzeinwirkung

Zusätzlich sind Schutzhandschuhe nach Gebrauch ausreichend zu reinigen, zu desinfizieren oder zu entsorgen.

Merkblatt Schutzhandschuhe
Merkblatt Schutzhandschuhe

Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt hat zum Thema Schutzhandschuhe ein hilfreiches Merkblatt veröffentlicht. Die Broschüre hilft Ihnen dabei, den richtigen Handschuh auszuwählen, und gibt darüber hinaus Tipps zur richtigen Pflege und Lagerung.

Merkblatt Auswahl von Schutzhandschuhen

Klicken Sie rein und holen Sie sich wertvolle Infos.

Sicherheitstipps zum Thema Hautschutz

Arbeitgeber sind gesetzlich verpflichtet, ein geeignetes Hautschutzsystem zu installieren. Dieser 50-Sekunden-Filmclip enthält wertvolle Hinweise und Expertentipps zum Thema Hautschutz.

Unser Hautschutzplan für Sie

Wir helfen Ihnen bei der Auswahl und Einführung eines gesetzlich vorgeschriebenen Hautschutzsystems und erstellen mit Ihnen passende Hautschutzpläne.

Den Haberkorn Hautschutzplan mit allen Informationen zu Hautschutz, Reinigung und Pflege finden Sie hier.

PSA-Verordnung
Die Verordnung zur persönlichen
Schutzausrüstung

Bereits am 1. Mai 2014 ist die Verordnung Persönliche Schutzausrüstung (PSA-V) in Österreich in Kraft getreten.

Um Ihnen die Umsetzung der PSA-Verordnung in allen Bereichen in Ihrem Betrieb zu erleichtern, haben wir für Sie die wichtigsten Infos, Merkblätter, Checklisten, Schulungsangebote u. v. m. übersichtlich zusammengestellt.

weiter

Unsere Servicepakete – Klicken Sie rein!