Überprüfung, Wartung & Service von Arbeitsschutzprodukten

Überprüfung, Wartung & Service von Arbeitsschutzprodukten

Arbeitsschutzprodukte, die Leben retten können

Veranstaltungen und Messen werden abgesagt, Aufträge fallen weg. Was bleibt, ist Zeit. Zeit, um Dinge zu tun, die man schon lange hätte tun sollen, aber immer wieder aufgeschoben hat. Dinge, die aber deswegen nicht weniger wichtig sind.

Eine regelmäßige Überprüfung Ihrer PSA gegen Absturz, Ihrer tragbaren Gasmesstechnik und Ihrer Atemschutzprodukte ist gesetzlich vorgeschrieben und hat unmittelbaren Einfluss auf die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter. Haberkorn bietet Ihnen diesen Service mit bequemem und einfachem Ablauf.

Klicken Sie einfach im Formular den von Ihnen gewünschten Service an und senden Sie es an uns. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen!


Überprüfung, Wartung & Service von Arbeitsschutzprodukten im Detail

Personen die sich von einem Geländer abseilen und PSA begutachten

PSA gegen Absturz

Der Schutzaspekt ist bei Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen besonders wichtig – sogar lebensnotwendig. Neben der Auswahl der passenden Schutzausrüstung für den jeweiligen Einsatzzweck und der entsprechenden Unterweisung der Mitarbeiter spielt auch die regelmäßige Überprüfung und Wartung der Ausrüstung eine wesentliche Rolle.

Dazu berechtigt, eine Wartung durchzuführen, sind jedoch nur fachkundige Personen mit entsprechender Ausbildung. Diese muss in einem Prüfbericht mit festgelegtem Inhalt dokumentiert werden.

Auszug aus den gesetzlichen Bestimmungen der österreichischen PSA-Verordnung:

(7) Absturzsicherungssysteme dürfen nur verwendet werden, wenn die erforderlichen Prüfungen durchgeführt wurden. Für die Prüfung von Absturzsicherungssystemen gilt:

1. Gegenstände des Absturzsicherungssystems müssen entsprechend den Einsatzbedingungen und den betrieblichen Verhältnissen nach Bedarf, mindestens jedoch einmal jährlich, auf ihren ordnungsgemäßen Zustand durch eine fachkundige Person geprüft werden.

2. Feste Führungen von Steigschutzeinrichtungen müssen entsprechend den Einsatzbedingungen und den betrieblichen Verhältnissen in regelmäßigen Zeitabständen auf ihren ordnungsgemäßen Zustand durch eine fachkundige Person geprüft werden.

3. Die Ergebnisse der Prüfungen sind in Prüfbefunden festzuhalten. Der Prüfbefund muss beinhalten:

  • Prüfdatum
  • Name und Anschrift des Prüfers/der Prüferin, Bezeichnung der Prüfstelle, Unterschrift des Prüfers/der Prüferin
  • Ergebnis der Prüfung
  • Angaben über die der Prüfung zu Grunde gelegten Prüfinhalte

4. Die Prüfbefunde sind von den Arbeitgeber/innen bis zum Ausscheiden der persönlichen Schutzausrüstung aufzubewahren.

Mann mit Schutzanzug und aufgesetzter Atemschutzmaske

Atemschutz

Wussten Sie, dass der Mensch drei Wochen ohne Nahrung, drei Tage ohne Wasser, aber nur drei Minuten ohne Sauerstoff leben kann?

Atemschutz ist für eine ganze Reihe von Arbeiten essenziell. Für ihren Einsatz müssen Atemschutzprodukte natürlich perfekt funktionieren. In der PSA-Verordnung 2014 gilt laut §15, dass die erforderlichen Prüfungen für Filter- und Isoliergeräte mindestens vierteljährlich durchzuführen sind. Eine Verwendung ist ohne diese Prüfungen nicht gestattet.

Auszug aus den gesetzlichen Bestimmungen der österreichischen PSA-Verordnung:

(8) Für die Prüfung von Atemschutzgeräten gilt:

1. Filter- und Isoliergeräte sind mindestens vierteljährlich von fachkundigen Personen auf ihren ordnungsgemäßen Zustand und die Einhaltung der Schutzfunktion zu prüfen. Dies gilt nicht für originalverpackte Filtergeräte (einschließlich Einwegfiltermasken).

2. Filter- und Isoliergeräte dürfen nur verwendet werden, wenn die erforderlichen Prüfungen durchgeführt wurden.

3. Die Ergebnisse der Prüfungen sind in Prüfbefunden festzuhalten. Der Prüfbefund muss beinhalten:

  1. Prüfdatum
  2. Name und Anschrift des Prüfers/der Prüferin, Bezeichnung der Prüfstelle, Unterschrift des Prüfers/der Prüferin
  3. Ergebnis der Prüfung
  4. Angaben über die der Prüfung zu Grunde gelegten Prüfinhalte, insbesondere Herstellerangaben und Prüfnormen

4. Die Prüfbefunde sind von den Arbeitgeber/innen bis zum Ausscheiden der persönlichen Schutzausrüstung aufzubewahren.

Mann der ein Gasmessgerät in der Hand hält

Tragbare Gasmesstechnik

Tragbare Gasmesstechnik spielt in vielen betrieblichen Sicherheitskonzepten eine Schlüsselrolle. Hier muss die Warnung vor potenziellen Gefahren besonders zuverlässig und präzise erfolgen.

Neben der Sichtkontrolle und dem Anzeigentest vor jeder Arbeitsschicht gibt es weitere Kontrollen, die nach der Betriebssicherheitsverordnung innerhalb bestimmter Zeiträume laufend durchzuführen sind:

Festlegung der Kontrollfristen

Die maximalen Abstände zwischen den Kontrollen betragen
KontrollartenIntervalle
Sichtkontrolle und Anzeigetest

vor jeder Arbeitsschicht

Wenn absehbar ist, dass ein Gerät über den Schichtwechsel hinweg eingesetzt wird, kann die Kontrolle auch arbeitstäglich erfolgen

Funktionskontrolle4 Monate
Systemkontrolle1 Jahr
Aufzeichnung 3 Jahre
Weitere Informationen über Gasmessgeräte Gasmessgeräte im Online-Shop
Zwei Männer die jeweils eine persönliche Schutzausrüstung tragen

Wartung und Service von PSA gegen Absturz

Eine regelmäßige Überprüfung Ihrer PSA gegen Absturz, Ihrer tragbaren Gasmesstechnik und Ihrer Atemschutzprodukte ist gesetzlich vorgeschrieben und hängt unmittelbar mit der Gesundheit Ihrer Mitarbeiter zusammen. Haberkorn bietet Ihnen diesen Service mit bequemem und einfachem Ablauf an. Tragen Sie einfach in der jeweiligen Zeile die Menge des zu überprüfenden Teils ein und senden Sie das Formular mittels des Buttons ganz unten an uns. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen!

Zum Formular
Abbildung der zwei Schulungen "Überprüfung von PSA gegen Absturz" und "Fachkunde für Atemschutz"

Ausbildung zur fach-/sachkundigen Person

Fach-/sachkundige Personen mit entsprechender Ausbildung können die gesetzlich verpflichtende Überprüfung auch selbst durchführen. Bei Haberkorn können Sie sich dazu ausbilden lassen. Klicken Sie gleich rein!

Zur Schulung „Überprüfung von PSA gegen Absturz“ Zur Schulung „Fachkunde für Atemschutz“
Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen!

Sie haben weitere Fragen?

Unser Experte Bernhard Bär beantwortet Ihnen weitere Fragen und berät Sie gerne.


Unsere Servicepakete – Klicken Sie rein!