Newsdetails

Haberkorn ist CO2-neutral

Haberkorn kompensiert seit heuer den gesamten CO2-Fußabdruck aller österreichischen Niederlassungen.

Haberkorn ist CO2-neutral!

Haberkorn ist seit vielen Jahren Bündnispartner des Klimaneutralitätsbündnisses und kompensiert seit heuer den gesamten CO2-Fußabdruck aller österreichischen Niederlassungen.

CO2-neutral bedeutet, dass das gesamte CO2, welches durch unternehmerisches Handeln emittiert wird, durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten zu 100 % ausgeglichen wird. Haberkorn setzt somit einen weiteren Schritt zum Ziel, dass alle Bündnispartner bis zum Jahr 2025 den eigenen CO2-Ausstoß komplett kompensieren.

Das Verständnis von Haberkorn im Bezug auf Klimaschutz geht aber noch weiter. "Nachhaltiges Handeln darf nicht an den Unternehmensgrenzen aufhören. Wir dürfen nicht auf die Politik warten, sondern müssen unsere Verantwortung als Unternehmer übernehmen", so Gerald Fitz, Vorstandsvorsitzender von Haberkorn. Haberkorn möchte den CO2-Ausstoß laufend reduzieren und setzt konsequent Maßnahmen. Wo möglich, wird klimaneutraler Strom bezogen: in Enns beispielsweise wird in diesem Jahr auf ein CO2-freies Stromprodukt umgestellt. Alleine dadurch können jährlich acht Tonne CO2 eingespart werden.