Pressedetails

Doppelt spannend – die Lehre bei Haberkorn

Die Ausbildung bei Haberkorn verbindet technisches Wissen mit kaufmännischem Know-how. Die Welt nach der Schulausbildung ist voller Möglichkeiten: Technik, die begeistert oder doch eine kaufmännische Ausbildung? Da fällt die Entscheidung schwer.

Doch nicht so bei Haberkorn: Der technische Händler vereint die kniffligen Herausforderungen der Technikbranche mit den spannenden Aufgaben der Bürotätigkeit. Die Beschäftigung mit technischen Produkten vom Wälzlager bis hin zur Bohrmaschine gehört für einen Haberkorn Lehrling genauso zur Ausbildung wie das Aneignen von kaufmännischem Wissen. Beide Bereiche sind für den Handel mit technischen Produkten gleichermaßen wichtig und werden konsequent vermittelt.

Damit das große Know-how der Lehrlingsausbilder und Mitarbeiter bei Haberkorn auch stetig an die Lehrlinge weitergegeben wird, hat sich die „Haberkorn-Rotations-Ausbildung“ etabliert. Dabei lernen die Lehrlinge im Laufe ihrer Ausbildung unterschiedliche Abteilungen wie zum Beispiel Einkauf, Vertrieb, den Abholmarkt oder die Logistik kennen. Durch dieses Konzept erhalten sie die Möglichkeit, in den verschiedenen Bereichen des Unternehmens „live“ mitzuarbeiten – eine doppelt spannende Ausbildung von Anfang an.

Die Firma Haberkorn bietet aber nicht nur die perfekte Lehrlingsausbildung sondern wurde auch schon mehrfach als „Great Place to Work“, also großartiges Unternehmen ausgezeichnet. Ideale Voraussetzungen, um auch nach der Lehre bei Österreichs größtem technischen Händler Karriere zu machen.