Gesellschaft

Menschen auf einer Veranstaltung

Blick über das Unternehmen hinaus

Nachhaltig handeln hat für Haberkorn eine wichtige gesellschaftliche Dimension. Wir geben bewusst auch am Arbeitsmarkt benachteiligten Gruppen eine Chance bei uns im Unternehmen und leisten unseren Beitrag zur internationalen Armutsbekämpfung.


Gesellschaft – Highlights

Fröhliche Menschen am Arbeitsplatz mit Bildschirm

Arbeit schaffen

Wir wollen bewusst auch Menschen eine Chance geben, die schlechtere Startvoraussetzungen für den Arbeitsmarkt mitbringen. In der Vergangenheit haben wir etwa jugendlichen Schulabbrechern Praktikumsplätze angeboten. Auch versuchen wir, Menschen mit Fluchthintergrund bei uns im Unternehmen einen Arbeitsplatz zu bieten.

Menschen aus unterschiedlichen Kulturen

Armut bekämpfen

Schon lange pflegen wir Partnerschaften mit Hilfsorganisationen, die nachhaltige Projekte im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit umsetzen. Seit 2020 unterstützen wir die vier Organisationen Smile4Madagascar, Eine-Welt-Gruppe Schlins|Röns, Schul- und Hilfsprojekte Theo Fritsche und die Kinderhilfe Brasilien.

Das Wirken dieser Organisationen umfasst etwa humanitäre plastische Chirurgie, Armutsbekämpfung, den Ausbau der Wasserversorgung, den Wiederaufbau von Schulen, Waisenprojekte oder die Bildung benachteiligter Jugendlicher.

Präsentation des Vorstandes

Regional wirken

Genauso wichtig wie das internationale Engagement ist uns die Verantwortung für die Region. Wir unterstützen und fördern Veranstaltungen und Projekte zur Nachhaltigkeit wie die „Tage der Utopie“ oder die Fairmittlerei. Haberkorn ist Gründungsmitglied des Vereins „moll, des goht – Vorarlberger Unternehmen für mehr Nachhaltigkeit“ und arbeitet bei Initiativen wie dem Energieeffizienz-Netzwerk. Das breite regionale Engagement bestärkt initiative Vereine und Personen, schafft Identität in den Gemeinden und in der Region und sensibilisiert die Öffentlichkeit und die Politik.

Zwei Frauen zeigen eine Urkunde

Chancen fördern

Seit 2018 nimmt Haberkorn als Pate am START-Programm teil. Vision und leitender Gedanke dieses einzigartigen Förderprogramms ist eine chancengerechte, offene, sozial durchlässige Gesellschaft, in der Interkulturalität als Bereicherung erlebt wird. START Österreich leistet dazu einen Beitrag, indem Bildungskarrieren begabter SchülerInnen mit Migrationsgeschichte begleitet und ihr soziales und gesellschaftliches Engagement unterstützt und bestärkt wird.