VHM-Bohrer vs. HSS-Bohrer: Bedeutung, Vorteile, Vergleich

Bohrer mit Zeichnung

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Was bedeuten "HSS", "VHM" und die Bezeichnungen "HSS-E", "HSS-R" und "HSS-G"? Welche Vorteile hat der VHM-Bohrer gegenüber dem HSS-Bohrer? Wir haben für Sie alle wichtigen Informationen zusammengestellt! 


VHM-Bohrer und HSS-Bohrer – Highlights

Standverbreiterung für Anlegeleitern
HSS-Bohrer

HSS-Bohrer bestehen aus „High Speed Steel“ (HSS), wörtlich übersetzt „Hochgeschwindigkeitsstahl“. Er ist auch als „Schnellarbeitsstahl“ bekannt – das alles bezeichnet jedenfalls einen hochlegierten Werkzeugstahl. Da das Material auch bei einer Temperatur von bis zu +600 °C seine Härte behält, ist mit HSS gegenüber einem gewöhnlichen Werkzeugstahl eine drei- bis viermal höhere Schnittgeschwindigkeit möglich.

Zum Online-Shop
Produktbild HSS-R Bohrer
Die gebräuchlichsten HSS-Bohrer im Überblick

HSS-R-Bohrer

Mit den rollierten HSS-Bohrern können Stahl, Stahlguss, Grauguss, Temperguss, Sintereisen, Bronze, Messing und Aluminium bearbeitet werden. Die Bohrer werden für konventionelle, normale Bohrarbeiten in Handbohrmaschinen und Bohrständern eingesetzt. Das Modell entspricht der Basisqualität und zeichnet sich durch eine gute Spanabführung und hohe Bruchfestigkeit aus.

 

HSS-G-Bohrer

HSS-G-Bohrer ist durch seine metallisch blank glänzende Spirale von den anderen Modellen leicht zu unterscheiden. Er wird aus dem vollen Material gefräst und gehärtet. Die Spirale sowie die Schneiden werden geschliffen. Mit der höheren Genauigkeit als bei HSS-R-Bohrern sind präzisere Arbeiten mit hohen Standzeiten und geringen Toleranzen möglich. Außerdem verfügen sie über eine gute Spanabführung und sind selbstzentrierend. HSS-G-Bohrer können in Säulenbohrmaschinen, Dreh- und Fräsmaschinen eingesetzt werden und Werkstoffe wie beispielsweise Stahl, Stahlguss, Gusseisen, Sintereisen, Grafit, Messing, Aluminium und Bronze bearbeiten.

 

HSS-E-Bohrer

Die HSS-E-Bohrer unterscheiden sich von HSS-G-Bohrern durch die Kobalt-Legierung (5 % oder 8 %). Das Material ist höherwertig und hitzebeständig. Es lassen sich damit Werkstoffe mit einer hohen Festigkeit bearbeiten. HSS-E-Bohrer eignen sich sehr gut für Edelstahl. Die Formgebung ist die gleiche wie bei HSS-G-Bohrern, aber sie verfügen über eine höhere Härte, eine gute Standzeit und ausgezeichnete Hitzebeständigkeit.

Bohrmaschine mit VHM-Bohrer
VHM – Vollhartmetallwerkzeuge

VHM-Bohrer unterscheiden sich in der Bauform kaum von HSS-Bohrern. Sie haben aber kürzere Bearbeitungszeiten und eine bessere Standzeit. Durch die höheren Leistungsparameter verdrängen sie immer mehr HSS- und HSS-E-Werkzeuge. Allerdings setzt die Zähigkeit Grenzen in Bezug auf das Durchmesser-Längen-Verhältnis.

Zum Online-Shop
VHM-Bohrer und HSS-Bohrer
Vorteile des VHM-Bohrers im Vergleich zum HSS-Bohrer
  • höherer Vorschub
  • selbst bei zähen und weichen Werkstoffen kurze Späne
  • hervorragende Positioniergenauigkeit
  • gute Zentrier- und Führungseigenschaften
  • höhere Standzeiten
  • kürzere Arbeitszeit
  • hohe Steifigkeit
  • höhere Schnittgeschwindigkeit

Unsere Servicepakete – Klicken Sie rein!