Chain Condition Monitoring

Kettenlängungs-Überwachungssystem CCM

Das Kettenlängungs-Überwachungssystem CCM

Schon geringe Verschleißspuren bei Antriebsketten in automatisierten Maschinen und industriellen Anlagen führen dazu, dass die mit der Kettenstellung synchronisierten Abläufe manuell nachgestellt werden müssen.

Aus diesem Grund muss der Zustand der Antriebskette überwacht und regelmäßig überprüft werden, um ein geplantes Nachstellen dieser Abläufe zu ermöglichen und früh genug Inspektionen und Ersetzungen von verschlissenen Ketten durchführen zu können.

Das patentierte Kettenlängungs-Überwachungssystem CCM von iwis übernimmt diese Aufgabe automatisiert und warnt frühzeitig. Predictive Maintenance wird hier in Perfektion umgesetzt.


Highlights Chain Condition Monitoring

Intelligente Kettenüberwachung mit dem Kettenlängungs-Überwachungssystem CCM
Intelligente Kettenüberwachung

Dank der frühzeitigen Warnung durch das CCM-System ergeben sich folgende Vorteile für Sie:

  • Instandhaltungspersonal kann frühzeitig reagieren und agieren
  • keine langen Stillstandszeiten von Anlagen und Maschinen
  • keine Gefährdung von zugesagten Lieferzeiten – keine Unterbrechung der Logistikkette
  • Vermeidung von finanziellen Verlusten durch Produktionsausfälle
  • Überwachung präziser Kettenanwendungen
  • System nach dem Prinzip "Plug and play" – es muss keine Kalibrierung vorgenommen werden
Video

Im Video erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum CCM-System schnell und einfach.

Die Highlights von CCM im Überblick
Highlights

Verschleißzustand

Der Verschleißzustand lässt sich von der LED-Anzeige in Feinabstufungen ablesen.

Darstellung

Messergebnisse können via USB auf den Rechner übertragen und in einem speziellen Interface dargestellt werden.

Geschwindigkeit

Unterschiedliche Geschwindigkeitsbereiche und wechselnde Belastungsrichtungen stellen für das CCM kein Problem dar.

Kettengrößen

Das Einsatzgebiet beschränkt sich nicht auf wenige Kettengrößen. Das CCM-System kann sowohl für Simplex- als auch für Duplex- und Triplex-Ketten verwendet werden, da jeweils nur ein Strang der Kette detektiert wird.

Kontaktlos

Eine präzise Messung findet kontaktlos und ohne direkten Eingriff in den Kettenantrieb statt.

Integration

Das CCM kann schnell und einfach – auch nachträglich ohne Einsatz von Sonderanbauteilen – an den Rollenketten in zahlreiche Kettenanwendungen integriert werden.

 

 

Einsatzbedingungen für das CCM-System
Einsatzbedingungen
  • normale industrielle Umgebungsbedingungen (für stark oder hoch abrasive Anwendungen ist das CCM-System speziell auszuführen)
  • Einsatztemperaturbereich: 0–70 °C
  • Bei Rollenketten mit beidseitigen Anbauteilen oder verlängerten Bolzen muss eine gesonderte Prüfung durch iwis erfolgen
  • Schutzart: IP67
  • unempfindlich gegenüber nicht-magnetischen Verschmutzungen
  • bei Anbau an Kundenschnittstelle empfehlen wir, Dämpfungselemente vorzusehen
  • Einbau des CCM-Systems im Lastturm empfohlen, Einbau im Leerturm ebenfalls möglich

 

 

Bauformen des CCM-Systems
Bauformen
KettengrößeKettengeschwindigkeitTeilenummer
06B0,10–4,80 m/sB88089
08B0,15–6,35 m/sB88248
8A0,15–6,35 m/sB88249
10B0,15–7,90 m/sB88250
10A0,15–7,90 m/sB88252
12B0,20–9,50 m/sB88254
12A0,20–9,50 m/sB88255
16B0,25–12,50 m/sB88256
16A0,25–12,50 m/sB88264
20B0,35–15,50 m/sB88269