Arbeitsplatzsysteme

Arbeitsplatzsysteme - Haberkorn GmbH

Arbeitsplatzsysteme und Ergonomie

Wenn es um die Effizienz industrieller Arbeitsplätze geht, wird der Faktor Ergonomie oft übersehen. Dabei lassen sich gleich drei Vorteile erzielen: Indem belastende Bewegungen vermieden werden, steigen Effizienz und Motivation, gleichzeitig sinkt der Krankenstand bei Mitarbeitern.


Highlights Arbeitsplatzsysteme

Mit Ergonomie Krankenstände reduzieren
Was ist Ergonomie?

Unter Ergonomie versteht man die optimale wechselseitige Anpassung zwischen dem Menschen und seinen Arbeitsbedingungen. Ziel ist es, einerseits die für die Arbeit benötigten Gegenstände räumlich und zeitlich optimiert anzuordnen, und andererseits die Arbeitsgeräte so zu optimieren, dass das Arbeitsergebnis optimal gelingt und gleichzeitig die Arbeitskräfte möglichst wenig ermüden oder gar geschädigt werden.

Ergonomie lohnt sich für Mitarbeiter und Unternehmen
Warum Ergonomie?

Die Vorteile eines ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatzes liegen auf der Hand: Ermüdungserscheinungen des Mitarbeiters werden verhindert, gesundheitliche Risiken minimiert und Zeit wird eingespart. Zusätzlich helfen ergonomische Arbeitsplätze, dass der Mitarbeiter optimale Leistungen bringen kann und sich krankheitsbedingte Ausfälle reduzieren. Es entsteht also eine Win-win-Situation für Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Neben den physischen Aspekten von Ergonomie werden auch psychologische Einflüsse wie das Komfortempfinden bzw. das Wohlbefinden berücksichtigt.

Die sieben Vorteile für Gesundheit und Produktivität

  • höhere Konzentration, weniger Fehler
  • aktiver Kreislauf, besserer Stoffwechsel
  • alle Körpergrößen, keine Zwangshaltungen
  • reger Rücken, gesunde Bandscheiben
  • geschmeidige Muskeln, bewegliche Gelenke
  • optimale Kontrolle, spürbare Entlastung
  • kräftiges Herz, entlastete Füße

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass Ergonomie zum Ziel hat, gute Arbeitsbedingungen für den Menschen zu schaffen und zugleich ein Höchstmaß an Produktivität zu erreichen. Diese Kombination wirkt sich positiv auf die Rentabilität des Unternehmens aus.

Ergonomie lohnt sich!

Anforderungen an Arbeitsplatzsysteme
Anforderungen an das Arbeitsplatzsystem

Grundsätzlich sollte ein Arbeitsplatzsystem den Ansprüchen des Unternehmens und den Bedürfnissen der Mitarbeiter genügen.

Die wichtigsten Ergonomie-Kriterien

  • ausreichend Bewegungsfreiheit
  • ideal genutzter Greifraum, um natürliche Bewegungsabläufe zu ermöglichen und belastende zu vermeiden
  • geeignete Arbeitsfläche
  • individuelle Arbeitshöhe im Stehen und im Sitzen
  • Arbeitsstuhl, der dynamisches Sitzen ermöglicht
  • angepasste Werkzeug- und Hilfsmittelbereitstellung
  • Beleuchtung und Sichtverhältnisse der Tätigkeit entsprechend ausgelegt

Arbeitstisch

  • bietet für alle Betriebsmittel geeignete Befestigungsmöglichkeiten
  • ist elektrisch höhenverstellbar
  • hat die optimale Breite und Tiefe
  • ist ausreichend stabil
  • bietet genügend Beinfreiheit

Arbeitsstuhl

  • Sitzfläche und Rückenlehne sind gepolstert
  • Polster sind leicht zu reinigen
  • Sitzfläche hat eine leichte Neigung nach vorne, um eine aufrechte Sitzhaltung zu erzielen
  • Rückenlehne ist neigungs- und höhenverstellbar
  • Stuhl ist drehbar und hat Laufrollen
  • Armlehnen sind höhen- und breitenverstellbar
  • kann durch eine Fußstütze ergänzt werden
  • Einstellmöglichkeiten können in sitzender Position bedient werden

Medienversorgung

  • Stromversorgung ist einfach zu installieren
  • Anschlussmöglichkeiten sind variabel positionierbar
  • Kabel und Leitungen sind fixierbar
  • flexible Leitungsführung bei elektrisch höhenverstellbaren Tischen
  • Arbeitsplatz ist durch FI-Schutzschalter gesichert

Beleuchtung

  • ist individuell auf den Prozess und den Mitarbeiter abgestimmt
  • ist weitgehend schattenarm
  • Direktblendung und indirekte Blendung werden vermieden
  • elektrische Vorschaltgeräte sind im Einsatz, um Flimmern zu verhindern
  • Farbtemperatur ist Neutralweiß (3300 K – 5300 K)
  • individuelles Sehvermögen und die räumlichen Gegebenheiten werden berücksichtigt

Bereitstellung

  • optimale Ausrichtung von Material, Werkzeug und Informationen
  • Material, Werkzeug und Informationen werden entsprechend der Nutzungsfrequenz angeordnet
  • Platzierung von Material unterhalb der Herzhöhe
  • Beschriftungen und optische Codierungen helfen
  • Ausrichtungen sind leicht einstellbar und verstellen sich nicht während des Betriebs
Persönliche Beratung bei Haberkorn zum Thema Arbeitsplatzsystem und Ergonomie
Persönliche Beratung

Gerne beraten wir Sie auch persönlich!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach über das Kontaktformular.

Das Whitepaper zu ergonomischen Arbeitsplatzsystemen
Whitepaper anfordern

Im Whitepaper "Ergonomische Arbeitsplatzsysteme in Industrie & Gewerbe" finden Sie noch viele weitere spannende und hilfreiche Informationen.

Senden Sie uns einfach eine kurze Anfrage und wir schicken Ihnen das Dokument gerne zu.

Der Katalog zu ergonomischen Arbeitsplätzen
Katalog anfordern

Gerne senden wir Ihnen den umfangreichen Gesamtkatalog "Ergonomische Arbeitsplätze – mit System" zu.

Senden Sie uns einfach eine kurze Anfrage.


Unsere Servicepakete – Klicken Sie rein!