Sonnenschutz während der Arbeit – für Kopf, Augen, Haut und Körper

Blauer Himmel mit Sonne und Sonnenstrahlen

Sonnenschutz für Kopf, Augen, Haut und Körper

UV-Strahlung ist für Menschen lebensnotwendig – unter anderem auch für die Vitamin-D-3-Erzeugung. Bei zu hoher Strahlungsintensität sind jedoch negative Effekte, wie Schädigungen der Haut und der Augen zu erwarten. Typische Erkrankungen aufgrund zu hoher UV-Belastung sind Sonnenbrand, Hornhaut-Entzündung der Augen, grauer Star, Katarakt, beschleunigte Hautalterung und Hautkrebs.

Haberkorn beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit Lösungen für Arbeitsplätze mit hoher UV-Belastung. Das T-O-P Prinzip gibt vor, dass zuerst technische, dann organisatorische und am Ende persönliche Schutzmaßnahmen durchzuführen sind.


UV-Schutz – Highlights

Oops, an error occurred! Code: 202011280843152df7191fOops, an error occurred! Code: 20201128084315b051e5f1
Zwei Bilder unterinander: Thermometer mit 40 °C und strahlendem Sonnenschein im Hintergrund; Mann mit Sonnenbrand im Gesicht, auf dem Hals und auf dem Handrücken

UV-Index

Entscheidend für die Auswahl des geeigneten UV-Schutzes ist, neben dem individuellen Hauttyp, auch die Sonnenintensität. Der internationale UV-Index (UVI) gibt Aufschluss über die Strahlungsintensität vor Ort. Der UV-Index ist neben der Tageszeit auch von der geographischen Breite und Höhe, der Jahreszeit, dem Zustand der Ozonschicht und der Bewölkung abhängig. Reflexionen von Sand und Schnee haben ebenfalls Einfluss auf die Höhe des UV-Index.

Bei übermäßiger Bestrahlung können Sonnenbrand auf der Haut oder Entzündungen am Auge entstehen. Als langfristige Schäden durch zu viel UV-Strahlung kann es zu Hautkrebs oder Trübungen der Augenlinse bzw. Schäden am Immunsystem (DNA) kommen. Der UV-Index soll helfen, die Grenzwerte der Sonnenstrahlung einzuschätzen und sich mit geeigneten Maßnahmen vor der gefährlichen Strahlung zu schützen. Je höher der Indexwert, desto schädlicher ist die Strahlung und desto geringer ist die Eigenschutzzeit der Haut. Der tägliche UV-Index lässt sich online z. B. auf www.uv-index.at beobachten.

Sonnenschutz für die Haut im Haberkorn Online-Shop
Piktogramm UV Standard 801 mit Sonnenstrahlen und einem T-Shirt mit der Aufschrift "Protect 80"

UV-Schutz-Standards für Bekleidung – UV-Standard 801 UPF80+

Dieses Verfahren setzt Arbeitskleidung extremer Belastung (z. B. starker Dehnung, Nässe oder mechanischen Einflüssen) aus und ermittelt auf dieser Basis den niedrigsten Schutzfaktor. Dieser Wert, der Ultraviolet Protection Factor (UPF), gibt an, um welchen Faktor sich die Eigenschutzzeit der Haut verlängert, ohne dass es zu Hautrötung oder Sonnenbrand kommt.

Partner seit über 30 Jahren: SC Johnson und Haberkorn

Seit 2018 agiert die Deb-STOKO Europe GmbH unter dem Namen SC Johnson Professional GmbH. Auch wenn der Firmenname neu ist – die Produkte sind die bewährten, oft noch als „Stoko“ bezeichneten Produkte.

Seit über 30 Jahren pflegt Haberkorn seine Partnerschaft mit SC Johnson. Gemeinsam sind wir der größte Anbieter für industrielle Hautschutz-Systeme in Österreich und reihen uns auch unter die größten in ganz Europa.

Besonders zu empfehlen ist die Sonnenmilch von SC Johnson, die Sie bei uns im Online-Shop finden!

Oops, an error occurred! Code: 202011280843159b7f9573
Blaue Fläche mit weißer Aufschrift "UV Schutz UPF 50+"

UV-Schutz UPF50+

Dieses Logo gibt an, dass die Schutzbekleidung nach dem australischen UV-Standard geprüft wurde. Der strenge australische UV-Standard übertrifft sogar den europäischen Standard EN 13758-2 und garantiert höchsten UV-Schutz.


Unsere Servicepakete – Klicken Sie rein!