Newsdetails

EcoPoints für sanfte Mitarbeitermobilität

Die Anreise mit z. B. Bus oder Bahn bringt Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Haberkorn EcoPoints und damit attraktive Prämien.

EcoPoints – Punkte sammeln und Prämien kassieren

Bei Haberkorn wird die sanfte Anreise zum Arbeitsplatz immer belohnt: Entweder übernimmt die Firma 11/12 der Kosten eines Öffi-Tickets oder man erhält sogenannte EcoPoints.

EcoPoints können von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Haberkorn immer dann gesammelt werden, wenn beim Anfahrtsweg zum Arbeitsplatz auf das Auto verzichtet wurde. Egal ob die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, in einer Fahrgemeinschaft, zu Fuß oder mit dem Fahrrad erfolgt – hauptsache sanft. Die gesammelten Punkte können dann gegen unterschiedliche Preise eingelöst werden: Zugtickets, Gemüsekiste, Gutscheine für den Sport- oder Fahrradfachhandel u. v. m.

Seit Kurzem besteht für die fleißigen Punktesammler auch die Möglichkeit, den persönlichen CO2-Fußabdruck zu kompensieren. Durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten, die vom Klimaneutralitätsbündnis ausgewählt wurden, kann man seinen eigenen Fußabdruck kompensieren und leistet so einen Beitrag zum Klimaschutz. Das Projektportfolio setzt sich dabei aus mehreren Projekten zu den Themen Aufforstung, erneuerbare Energie und Energieeffizienz zusammen.

Eine weitere Neuheit ist die Spende an eine von Haberkorn ausgewählte Hilfsorganisation. Haberkorn spendet an die Hilfsorganisationen smile4madagascar, Kinderhilfe Brasilien, Theo Fritsche Schul- und Hilfsprojekte Nepal und an die eine Welt Gruppe. Weitere Informationen zu den Hilfsorganisationen gibt es hier.

"Mit den EcoPoints wird jeder einzelne "sanfte" Arbeitsweg belohnt – egal, ob jemand zehnmal im Jahr oder jeden Tag sein Auto daheim stehen lässt. Das finde ich toll!", freut sich Andrea Sutterlüty, Nachhaltigkeitsbeauftragte bei Haberkorn.

Mehr Informationen zum Eco-Points-Projekt gibt es auf dieser Website – klicken Sie rein.