Newsdetails

Arbeitsmatten wirken sich positiv auf das Wohlbefinden am Arbeitsplatz aus.

Mit Auflockerungsübungen können Sie Verkrampfungen vorbeugen und sorgen so für ein gutes Stehen bei der Arbeit.

Arbeiten im Stehen – Tipps & Tricks

Der menschliche Körper ist auf Bewegung ausgerichtet. Sowohl langes Sitzen also auch langes Stehen belasten Muskeln, Gelenke und Wirbelsäule gleichermaßen. Beim Arbeiten im Stehen ist es wichtig, aufrecht zu stehen und immer wieder die Haltung zu verändern. Außerdem sollten die Schultern entspannt sein. Die Füße sollten gleichermaßen belastet werden und die Knie sollten leicht gebeugt sein. Sichere und bequeme Schuhe sind dabei natürlich von Vorteil.

Harte Industrieböden sind für langes Stehen am wenigsten geeignet. Neben angepassten Arbeitsschuhen und der richtigen Körperhaltung helfen ergonomische Arbeitsmatten. Diese Matten können sich positiv auf die Durchblutung auswirken, wirken gegen Kälte, verhindern Ausrutschen und schonen Gelenke, Bänder, Muskeln und Sehnen. Sie bestehen aus weichem Material und erhöhen das Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Schauen Sie auf unsere Landingpage, um mehr zum Thema "Arbeiten im Stehen" zu erfahren.