Probleme und Lösungen

Praxistraining trotz Pandemie: Mit Maske und Abstand

· 3 Min Lesezeit

Arbeitssicherheit beginnt im Kopf – die Firma Hydro Nenzing zeigt, wie das geht!

Das Aluminiumunternehmen Hydro in Nenzing schult seine Mitarbeiter in Sachen Arbeitssicherheit regelmäßig. Dies ist nicht nur vom Gesetz her so vorgeschrieben – „Safety First!“ wird bei der Hydro tatsächlich gelebt.

Das merkt man auch schon als Besucher: Bevor die riesige Produktionshalle überhaupt betreten werden darf, wird man erst einmal eingekleidet: Ohne Sicherheitsschuhe, Warnweste, Schutzbrille und Schutzhelm geht nichts.

Durch die riesige Produktionshalle führen gut gekennzeichnete Gehwege, die durch Schutzgeländer gesichert sind. Lichtschranken stoppen ausgewählte Produktionsvorgänge, wenn sich in einem definierten Sicherheitsbereich eine Person aufhält.

 

Mit mobilen Trainingstrucks realitätsnah üben

An einem kalten und grauen Tag im Oktober findet sich vor besagter Produktionshalle eine kleine Gruppe Anlagentechniker zur Grundlagenschulung der Absturzsicherung inklusive Rettungstechniken zusammen.

In diesem außergewöhnlichen Jahr trägt jeder der Teilnehmer neben seiner eigenen Persönlichen Schutzausrüstung auch eine Schutzmaske.

Durchgeführt wird die Schulung von der Firma Certific, Partner der Haberkorn GmbH. Certific hat sich auf Vor-Ort-Trainings beim Kunden im Bereich Arbeitssicherheit spezialisiert. Die Teilnehmer der Schulungen müssen also nicht reisen, um die Unterweisungen absolvieren zu können – was gerade in Zeiten von Corona hilfreich ist.

Die mobilen Trainingstrucks, an denen verschiedenste gefährliche Situationen wie zum Beispiel die Rettung eines Abgestürzten, aber auch das Befahren von Behältern geübt werden können, sind nur ein Teil des ausgeklügelten Konzepts.

Theoretische Lerninhalte werden in kleinen Happen mittels einer App am Smartphone gelernt, eingeprägt und abgefragt. Die großen Vorteile: Es kann gelernt werden, wo und wann man will, es gibt die Möglichkeit einer zentralen Steuerung und die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Dokumentation wird erfüllt.

Mix aus Hören, Sehen, Selbermachen

Die Grundschulung Absturzsicherung enthält alle notwendigen Infos aus der PSA-V. Die Teilnehmer lernen, welche PSA gegen Absturz eingesetzt, wie sie geprüft und am Körper eingestellt wird. Auch das Reagieren nach einem Sturz und die Rettung eines Kollegen sind Teil des Trainings.

„Was beinhaltet die Sichtkontrolle eines Absturzsicherungs-Sets?“, fragt Patrick Winter, Trainer von Certific, in die Runde der Schulungsteilnehmer. Die Antwort kommt prompt, woraufhin die Teilnehmer unter den Argusaugen des Trainers die Sichtkontrolle an ihrer eigenen Ausrüstung durchführen.

Auf Praxis wird viel Wert gelegt. Jeder Teilnehmer muss seine Ausrüstung genau kennen, jede Übung muss mindestens einmal selbst durchgeführt werden. Ob der Gurt richtig sitzt, merken die Teilnehmer spätestens dann, wenn sie am Seil hängen. Das Gefühl, wenn er es nicht tut, prägt sich ein.

Durch das Selberfühlen und Erleben, das gemeinschaftliche Lernen und die Schulungs-Routine hat das Unternehmen Hydro es geschafft, dass Arbeitssicherheit nicht nur eine Worthülse bleibt, sondern gelebte Sicherheitskultur wird.

Dazu Johannes Schelling, Health Safety Environment Coordinator bei Hydro Nenzing:

Hydro legt besonders großen Wert auf Arbeitssicherheit – jede/r soll am Ende des Arbeitstages wieder so gesund nach Hause gehen, wie er oder sie in der Früh zur Arbeit erschienen ist. Mit Haberkorn haben wir einen erfahrenen und lokalen Partner für die Themen persönliche Schutzausrüstung und Sicherheits-Trainings an unserer Seite. Die regelmäßige Schulung unserer MitarbeiterInnen ist für die Sicherheit im Arbeitsalltag besonders wichtig. Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Haberkorn und seinem Partner Certific sind unsere MitarbeiterInnen immer auf dem aktuellsten Sicherheitsstand.“


Über den Autor

Hilde Boss
Sortimentskommunikation Arbeitsschutz
Hilde Boss ist zuständig für die Sortimentskommunikation im Bereich Arbeitsschutz bei Haberkorn. Sie ist die erste Ansprechpartnerin für Kommunikationsmaßnahmen und bereitet relevanten Content zu Fachthemen für geeignete Kommunikationskanäle auf.