Rotex csillagbetétes tengelykapcsolók

26 Ausf. 1.0 Nabe mit Passfedernut und Feststellschraube Ausf. 2.0 Klemmnabe einfach geschlitzt ohne Passfedernut Formschlüssige Kraftübertragung zul. Drehmoment abhängig von der zul. Flächenpressung. Als spielfreie Kraftübertragung bei stark reversierendem Betrieb nicht geeignet. Reibschlüssige, spielfreie Welle-Nabe-Verbindung. Über- tragbare Drehmomente abhängig vom Bohrungsdurchmesser (s. Seite 34). (Nur für ATEX Kat. 3) Ausf. 1.1 Nabe ohne Passfedernut mit Feststellschraube Ausf. 2.1 Klemmnabe einfach geschlitzt mit Passfedernut Kraftschlüssige Drehmomentübertragung für Press- und Klebeverbindungen. (Keine ATEX-Freigabe) Formschlüssige Kraftübertragung mit zusätzlichem Reib- schluss. Durch Reibschluss wird Umkehrspiel verhindert bzw. reduziert. Flächenpressung der Passfederverbindung wird verringert. Ausf. 1.3 Nabe mit Profilbohrung (s. S.20) Ausf. 2.3 Klemmnabe mit Profilbohrung (s. S. 29/30) Ausf. 4.2 Nabe mit CLAMPEX ® Spannsatz KTR 250 Ausf. 6.0 Spannringnabe (siehe Baureihe ROTEX ® GS) Reibschlüssige, spielfreie Welle-Nabe-Verbindung zur Übertragung mittlerer Drehmomente. Integrierte reibschlüssige Welle-Nabe-Verbindung zur Übertragung höherer Drehmomente. Elastomerseitige Ver- schraubung. Drehmomentangaben und Abmessungen siehe Seite 29. Geeignet für hohe Drehzahlen. Ausf. 4.1 für CLAMPEX ® Spannsatz KTR 200 Ausf. 4.3 für CLAMPEX ® Spannsatz KTR 400 Ausf. 6.5 Spannringnabe (siehe Baureihe ROTEX ® GS) Reibschlüssige, spielfreie Welle-Nabe-Verbindung zur Übertragung großer Drehmomente. Ausführung wie 6.0, nur Spannschrauben von außen. Zum Beispiel zur radialen Zwischenrohrdemontage. (Sonderaus- führung) Ausf. 7.5 DH-Klemmnabe ohne Passfedernut für doppelkadanische Verbindung Ausf. 7.8 H-Klemmnabe ohne Passfedernut Reibschlüssige, spielfreie Welle-Nabe-Verbindung zur radialen Kupplungsmontage. Übertragbare Drehmomente abhängig vom Bohrungsdurchmesser. (Nur für ATEX Kat. 3) Reibschlüssige, spielfreie Welle-Nabe-Verbindung zur radialen Kupplungsmontage. Übertragbare Drehmomente abhängig vom Bohrungsdurchmesser. (Nur für ATEX Kat. 3) Ausf. 7.6 DH-Klemmnabe mit Passfedernut für doppelkadanische Verbindung Ausf. 7.9 H-Klemmnabe mit Passfedernut Formschlüssige Kraftübertragung mit zusätzlichem Reib- schluss zur radialen Kupplungsmontage. Durch Reibschluss wird Umkehrspiel verhindert bzw. reduziert. Flächenpressung der Passfederverbindung wird verringert. Formschlüssige Kraftübertragung mit zusätzlichem Reib- schluss zur radialen Kupplungsmontage. Durch Reibschluss wird Umkehrspiel verhindert bzw. reduziert. Flächenpressung der Passfederverbindung wird verringert. Ausf. 7.0 SPLIT-Nabe ohne Passfedernut Ausf. 7.1 SPLIT-Nabe mit Passfedernut Teilbare Nabe aus Grauguß. Reibschlüssige, spielfreie Wel- le-Nabe-Verbindung. Übertragbare Drehmomente abhängig vom Bohrungsdurchmesser. (Nur für ATEX Kat. 3) Teilbare Nabe aus Grauguss. Formschlüssige Kraftübertra- gung mit zusätzlichem Reibschluss. Durch Reibschluss wird Umkehrspiel verhindert bzw. reduziert. Flächenpressung der Passfederverbindung wird verringert. FNN-Nabe SD-Nabe Schaltnabe Kupplungsnabe zur Anbindung am Zusatzteil wie Bremstrom- mel, -scheibe und Lüfter Kupplungnabe zur Trennung bzw. Zuschaltung der An- Abtriebsmaschine bei Stillstand der Anlage. Kann mit Schleifring und Schaltgestänge kombiniert werden. TB1-Nabe/TB2-Nabe Ausf. 3Na + 4N Mitnehmerflansch mit K-Flansch Kupplungsnabe für Taper Klemmbuchsen. TB1 Nockenseitig verschraubt, TB2 von außen verschraubt. Für Bauart AFN und BFN. Bei Bauart AFN ist eine Zahnkranzwechsel im eingebau- ten Zustand ohne Demontage der An- und Abtriebsseite möglich. Mitnehmerflansch Ausf. 3b Mitnehmerflansch Ausf. 3Na Mitnehmerflansch zur Anbindung am Kundenteil. Abmessun- gen siehe Seite 38 Mitnehmerflansch zur Anbindung am Kundenteil. Abmessun- gen siehe Seite 38 ROTEX ® elastische Klauenkupplungen Laufend aktualisierte Daten finden Sie in unserem Online-Katalog auf www.ktr.com Bedingt durch den Einsatz der ROTEX ® für die unterschiedlichsten Anwendungen und Einbausituationen steht dieses Kupplungs- system mit verschiedenen Nabenausführungen zur Verfügung. Diese Ausführungen unterscheiden sich hauptsächlich in form- bzw. reib- schlüssigen (spielfreie) Verbindungen, aber auch Einbausituationen wie z. B. Getriebewelle mit integr. Nockengeometrie o.ä. Anwendungs- fälle werden berücksichtigt. Nabenausführungen

RkJQdWJsaXNoZXIy NTYwOTA=