Info - Häufig gestellte Fragen zu Sicherheitstrainings von Certific

1 | haberkorn.com Häufig gestellte Fragen Wo finden die Schulungen und Trainings von Certific statt? Vorzugsweise sollten die Schulungen direkt bei den Kundschaften vor Ort oder auch auf deren auswärtigen Arbeitsstellen und Baustellen stattfinden, da so die örtlichen Gegebenheiten und Problemstellungen in die Trainings eingebaut werden können. Genauso ist es möglich, die Schulungen in den Niederlassungen von Certific in Zirl/Tirol und Wiener Neustadt durchzuführen. Fallen bei Trainings von Certific Reise- und Übernachtungskosten an? Nein, die Schulungen werden österreichweit zu den gleichen Preisen angeboten. Fahrtkosten und Nächtigungskosten der Trainierenden sind in den Schulungspreisen inkludiert. Hat sich Certific auf bestimmte Marken beschränkt? Nein, Certific hat es sich zur Aufgabe gemacht, Arbeitsschutzausbil- dungen mit den vorhandenen Geräten und Produkten der jeweiligen Kundschaft anzubieten. Für den Fall, dass ein Teilnehmender kein oder nicht ausreichend Material für die Schulung besitzt, führt Certific ergänzend viele Produkte verschiedener Hersteller mit, die verwendet werden können. Sind Trainings mit Certific teuer? Da Certific direkt vor Ort kommt, fallen für die Teilnehmenden keine Reise- und Nächtigungskosten an. Die Arbeitsausfallszeit reduziert sich rein auf die Ausbildungszeit, wodurch Certific im Vergleich zu Schulungen in Ausbildungszentren sogar um einiges günstiger ist. Im Durchschnitt liegen die Ausbil- dungskosten je Mitarbeitendem bei € 250,00 bis € 300,00 abhängig vom jeweiligen Training. Wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kann Certific pro Tag maximal schulen? Für Certific steht die Qualität und nicht die Quantität der Ausbildung im Vordergrund. Es werden Kurse bis 8 oder bis 16 Personen ange- boten. Auf Wunsch können mehrere Trainerinnen und Trainer sowie mobile Trainingsanlagen zeitgleich eingesetzt werden, so dass je nach Ausbildungsthema bis zu 60 Personen pro Tag praxisnah geschult werden können. Kann Certific jede persönliche Schutzausrüstung (PSA) überprüfen? Certific arbeitet mit vielen verschiedenen PSA Herstellern zusammen und ist als Ingenieurbüro akkreditiert, eine Vielzahl an unterschied- lichen Produkten im Bereich Absturzsicherung, Messtechnik und Arbeitsmitteln zu überprüfen. Welche Schulungen und Trainings kann Certific noch anbieten? Neben den klassischen Ausbildungen und Unterweisungen im Bereich Absturzsicherung und Befahren von Behältern, ist Certific auch Trainings- partner von zum Beispiel MSA und Sundström, wodurch Produkt- schulungen im Bereich Atemschutz, Messtechnik, Schutzhelmen und Gehörschutz in deren Auftrag durchgeführt werden können. Ebenso werden internationale Ausbildungen nach Vorgaben der DGUV und OSHA angeboten. Welche Schulungen sind DGUV konform? Wann steht dies auf dem Zertifikat und wann nicht? Für Unternehmen, welche in Deutschland Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsenden, werden Schulungen im Bereich Absturzsiche- rung, Befahren von Behältern und Freimessen nach Bestimmungen der DGUV angeboten. Dies wird entsprechend der Vorgaben auf den Zertifikaten angeführt. Werden Refresher Kurse als abgespeckte Variante des Basiskurses angeboten? Ja, da in vielen Bereichen des Arbeitsschutzes eine regelmäßig wieder- kehrende Unterweisung (meist einmal jährlich) durch Fachkundige gefordert wird. In der Regel benötigt man für diese 50 % des Zeitbe- darfs des entsprechenden Basiskurses. Welche Argumente sprechen für Certific, wenn es um Anfragen zur Ausbildung, um berechtigt zu sein, selbst Unterweisungen durchzu- führen geht? Jedes Unternehmen, welches bereit ist, Fachkundige ausbilden zu lassen, um nachhaltig Unfälle im Unternehmen zu reduzieren, wird begrüßt. Wichtig ist es, den zukünftigen fachkundigen Personen das notwendige Wissen und Werkzeug mitzugeben, um mit Spaß innerbe- triebliche Unterweisungen durchführen zu können. Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Sicherheitstrainings von Certific

RkJQdWJsaXNoZXIy NTYwOTA=