Veranstaltungsdetails

Symposium Schutzbekleidung - Neue PSA Verordnung, Normen und Lösungen

Rund 25 Experten aus der Oberösterreichischen Industrie folgten der Einladung. Haberkorn bot mit diesem Symposium ein Forum, um sich mit Experten aus der Industrie und Erzeugern über die Umsetzung der neuen PSA-Verordnung in Bezug auf Schutzbekleidung auszutauschen. Zudem erhielten die Teilnehmer Hintergrundinformationen über Gewebe, Normen, wissenschaftliche Erkenntnisse und neue Lösungen im Bereich Schutzbekleidung.

PSA Verordnung und DuPont-Marken
In der Einleitung, ging Siegfried Poldlehner, Vertriebsleiter von Haberkorn Leonding, auf Unterstützungsmöglichkeiten von Haberkorn bei der Umsetzung der immer noch neuen PSA Verordnung ein. Speziell bei der Erstellung von PSA-Plänen bzw. allgemein bei der Dokumentspflicht, bietet Haberkorn neue Lösungen für seine Kunden. Steve Marnach (Segment leader Nomex® Industrial Apparel Western Europe bei DuPont) gewährte Einblicke, was hinter den vielen DuPont-Marken, wie z. B. Nomex, Kevlar, Nylon, Tyvek und Tychem steckt. Besonders spannend waren dabei die Ausführungen über die neuesten Entwicklungen der DuPont Schutzoveralls.

Schutzwirkung versus Design
Nach einer kurzen Pause teilte Chrstine Wagner, Solution Managerin beim deutschen Spezialisten HB Schutzbekleidung, ihre Sicht zum Thema Schutzwirkung versus Design und Tragekomfort. Die Frage war: Macht es Sinn überall Multinormbekleidung einzusetzen, die alle Normen erschlägt, oder wäre der Komfort und die Wirkung höher, wenn spezialisierte Bekleidung verwendet wird, die auf die konkrete Gefahr abgestimmt ist.

Schnittfeste Strickbeklekleidung, coole Kühlbekleidung
Dipl. BW (FH) Christian Schuster von der Firma Fuchshuber Techno Tex begeisterte mit der innovativen Umsetzung technischer Hochleistungsgestricke in moderner PSA. Für Sicherheitsverantwortliche war das Produkt Nomex® ProVis ein besonderes Highlight, immerhin das weltweit einzige einlagige Multinorm Gestrick in Störlichtbogen Klasse 2. Ebenfalls für viele Teilnehmer neu, war die Vorstellung der Möglichkeiten, schnittfeste Strickbekleidung für scharfkantige Arbeitsumgebungen zu produzieren. Zum Abschluss gab es einen interessanten Input von der Firma E-Cooline cooling textiles. Gabriele Renner, geschäftsführende Gesellschafterin präsentierte ausgeklügelte Kühlbekleidung, mit der man bei Hitze am Arbeitsplatz leistungsfähig und konzentriert bleiben kann.

Haberkorn bedankt sich für das große Interesse am Symposium zum Thema Schutzbekleidung.