Veranstaltungsdetails

Schulung zur "Sachkundigen Person" für persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz

Bei Arbeiten in erhöhter Position besteht eine hohe Gefährdung für Absturz. Daher ist bei solchen Arbeiten entsprechende persönliche Schutzausrüstung (PSA) gegen Absturz zu verwenden.

Um diesem Gefahrenpotential Rechnung zu tragen, ist lt. Gesetz vorgeschrieben, dass PSA gegen Absturz zumindest 1x jährlich durch eine Sachkundige Person überprüft wird.

Haberkorn bietet mit dieser Schulung die einzigartige Möglichkeit, Mitarbeiter die in den Betrieben für die Verwendung, Wartung und Pflege von "Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz" zuständig sind, zur Sachkundigen Person nach EN 365 ausbilden zu lassen.

Ziel der Schulung ist es, den Teilnehmern die gesetzlichen Grundlagen und ihre große Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern und Kollegen näher zu bringen. Dazu erlernen die Mitarbeiter aus Industrie und Bau

  • wie PSA gegen Absturz zusammengestellt und kombiniert wird
  • welche PSA für welche Arbeiten geeignet und notwendig ist
  • welche Grundlagen zu beachten sind
  •  wie und wann PSA gegen Absturz überprüft werden muss und
  •  wann diese auszuscheiden ist.

Nach einem Tag mit vielen Informationen und auch praktischen Übungen erhielt jeder Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung und ist ab jetzt befugt, als Sachkundige Person PSA gegen Absturz zu überprüfen.

Statement: (Ing. Thomas Koitz, Sicherheitsfachkraft, Mitarbeiter der Betrieblichen Gesundheitsförderung) 
Toller Vortragender, äußerst kompetent und ein ausgesprochen guter Referent mit Praxisbezug! Möglichkeit Produkte selbst zu prüfen, zu beurteilen und Ablegereife zu erkennen.

Haberkorn bedankt sich bei den Teilnehmern für ihr großes Interesse!