Veranstaltungsdetails

Kundenseminar Flachdichtungen - Kostenersparnis durch innovative Produkte

Unterstützt von Gastvortragenden des Dichtungsmaterialherstellers Frenzelit aus Oberfranken in Deutschland konnten insgesamt knapp 50 Teilnehmer aus Industrie und Gewerbe in Wolfurt, Leonding und Graz ihre Kenntnisse der Dichtungstechnik auffrischen und interessante Informationen zu innovativen Entwicklungen in diesem Bereich erfahren.

Beginnend mit einer kurzen Vorstellung der Frenzelit-Werke und einem Streifzug durch die 130-jährige Firmengeschichte wurde schnell sichtbar, dass Frenzelit als renommierter Entwickler und Hersteller einer der Leitbetriebe der Branche ist und auch in Zeiten der fortschreitenden Globalisierung am Produktionsstandort Deutschland festhält. Die Erfüllung und freiwillige Übererfüllung von hohen Qualitäts- und Umweltschutzstandards macht Frenzelit für unsere Kunden und auch unser Unternehmen besonders attraktiv weil damit unserem Bestreben nach nachhaltigem Handeln Rechnung getragen wird und unsere Kunden beim Einsatz von Frenzelit-Dichtungen ein gutes Gefühl haben können.

Voll ins Thema ging es dann mit den Grundlagen der Dichtungstechnik, u. a. mit der oft vernachlässigten für die Funktion einer Dichtung aber absolut wichtigen Flächenpressung, vielen anderen Einflussfaktoren für Dichtungslösungen und Montageparametern aber auch Details aus der Entwicklung, wie z. B. dass in einer Faserstoffdichtung auch Luft – ja Luft - in Form von Mikroporosität verarbeitet wird - und auch sein muss.

Nach diesem spannenden theoretischen Teil wurden die unterschiedlichen Materialgruppen behandelt, die sich – je nach Temperaturanforderung der Dichtung - auf die wesentlichen Produktgruppen von Frenzelit verteilen:

novapress® elastomergebundenes Faserstoffdichtungsmaterial (Aramidfasern)

novaflon® PTFE-Basis, beständig gegen besonders aggressive Chemikalien

novaphit® Rein-Grafit-Dichtungsmaterial, Einsatztemperaturen bis über 500 °C

novamica® Phlogophit-Glimmer für Anwendungen bis 1.000 °C

Besonders eingegangen wurde dabei auf die Allround-Qualität novapress® 850 die vor allem durch ihre Flexibilität und Anpassungsfähigkeit punktet sowie auf das Hochleistungs-Dichtungsmaterial novaphit® SSTC das mit einer Verstärkung aus Edelstahl-Streckmetall ausgestattet ist und thermische Belastungen von bis zu 550 °C bewältigen kann.

Die Vorstellung und praktische Vorführung der Dichtungsberechnungs-Software NovaDISC (Hier downloaden) rundeten den theoretischen Teil stimmig ab.

Zuletzt wurde in einem praktischen Teil die Abdichtung einer Flanschverbindung unter Beachtung der gültigen technischen Regeln erstellt und mittels des sogenannten Fuji-Test die Verteilung der Flächenpressung bei unterschiedlichen Systemen von Grafitdichtungen mit Spießblech- bzw. Streckmetall-Verstärkung sichtbar gemacht.

Alles in allem war es für unsere Kunden und internen Teilnehmer ein informativer und spannender Halbtag an dem viele Fragen beantwortet wurden und Begeisterung für ein sonst nur wenig beachtetes Thema generiert werden konnte.