Menu

Erdung, Blitzschutz
Für die Sicherheit in jedem Gebäude

Blitzschutz – der verlässliche Hüter für Gebäude. Durch Blitzschutz und Erdungsanlagen wird der Blitzstrom sicher in den Boden abgeleitet, zusätzlich sind alle Elektrogeräte geschützt. Mehr in unserem Ratgeber

Produkte filtern in Erdung, Blitzschutz
1-4 von 4 Produkten
in Erdung, Blitzschutz
Zur ListenansichtZur Kachelansicht
Blitzschutz-Erdungsdraht | Erdung, Blitzschutz
angesehen
Blitzschutz-Erdungsdraht

Erdung, Blitzschutz

Für den Einsatz in Blitzschutzanlagen als Fangeinrichtung oder Ableitung.

Erdungsbandeisen | Erdung, Blitzschutz
angesehen
Erdungsbandeisen

Erdung, Blitzschutz

Für den Einsatz in Blitzschutzanlagen als Fangeinrichtung oder Ableitung.

Kreuzklemme | Erdung, Blitzschutz
angesehen
Kreuzklemme

Erdung, Blitzschutz

Kreuzklemme zum Verbinden von Blitzschutz, Erdungsdraht und Band.

Kreuzerder | Erdung, Blitzschutz
angesehen
Kreuzerder

Erdung, Blitzschutz

Kreuzerder zum Errichten von Erdungsanlagen.

1-4 von 4 Produkten

Durch Blitzschutz und Erdung mehr Sicherheit

Blitze gehören zu den energiereichsten Naturphänomenen der Erde. In kürzester Zeit kann sich eine Spannung von über 10 Millionen Volt entladen. Deshalb ist es wichtig Elektrogeräte durch Erdung und Blitzschutz zu sichern. Das ermöglicht, dass der Blitz sicher abgeleitet wird und es nicht zu einer Überspannung kommt.

Auf einen Blick
    Blitz über Wohnanlage
    Haberkorn bietet Ihnen ein Sortiment an Erdung und Blitzschutz an.

    Aufgabe von Blitzschutzsystemen

    Abbildung eines Blitzes

    Erdungsanlagen sollen einerseits die Blitze in den Boden ableiten und anderseits die Potentialunterschiede reduzieren. Dadurch soll gewährleistet werden, dass weder Personen noch Geräte zu Schaden kommen. Dafür ist der Blitzschutz-Erdungsdraht ideal geeignet.


    Beachtenswertes beim Schutz vor Blitzen

    Person bringt Blitzschutz am Dach an
    Achten Sie bei Ihrem Blitzschutz auf das richtige Metall und eine feuerfeste Verzinkung.

    Das richtige Metall und eine feuerfeste Verzinkung sind wichtige Punkte, die bei der Auswahl des Drahtes beachtet werden müssen; beim Einschlag sind schließlich Temperaturen von bis zu 30.000 Grad auszuhalten. Die Konstruktion des Blitzschutzes sollte so gut wie möglich mit dem Haus oder Betriebsgebäude verbunden sein. Die Verbindung wird mit sogenannten Schellen bewerkstelligt. Dabei ist es wichtig, dass diese aus demselben Material wie der eigentliche Draht bestehen, um eine Reaktion unterschiedlicher Stoffe zu vermeiden. Sollten dennoch verschiedene Metalle verwendet werden, muss vorher abgeklärt werden, welche kompatibel sind.


    Fundament genauso wichtig wie Blitzschutzsysteme

    Generell besteht der Blitzschutz aus dem äußeren Blitzschutz, auch Blitzableiter genannt, und dem inneren Blitzschutz, der von Blitzstrom- und Überspannungsableiter gebildet wird. Der Blitzableiter wird meist am Dach, der Blitzstromableiter im Verteiler angebracht. Nicht nur die richtige Verwendung von Blitzschutz und Erdungsdraht ist wichtig, sondern auch, dass das Fundament des Gebäudes so aufgebaut ist, dass Blitze abgeleitet werden können. Die Wahl des jeweiligen Fundaments, ist regionsabhängig, da es auf die Bodenbeschaffenheit ankommt. Je nachdem werden Fundamenterder, Ringerder oder Tiefenerder eingesetzt.


    Die besten Materialien zum Schutz vor Schäden bei Blitzen

    Abbildung von einem Blitzschutz-Erdungsdraht

    Die meistgenutzten Materialien für den äußeren Blitzschutz sind verzinkter Stahl, nicht rostender Stahl, Kupfer und Aluminium. Diese Stoffe leiten entweder besonders gut oder halten hohen Temperaturen stand. Daher ist der Blitzschutz-Erdungsdraht aus Stahl, feuerverzinkt, ideal dafür geeignet.


    Die unterschiedlichen Blitzschutzklassen

    Generell ist Blitzschutz bei Gebäuden nicht verpflichtend. Je nachdem, wie das Gebäude genutzt wird oder wie viele Personen sich dort regelmäßig aufhalten, werden aber bestimmte Klassen vorgeschrieben. Nur bei speziellen Bauten gibt es Richtlinien, die eingehalten werden müssen. Die Norm für den Blitzschutz im europäischen Raum ist nach EN 62305 vordefiniert.

    • Blitzschutzklasse I: Bei dieser Klasse liegt die Wirksamkeit des Blitzschutzes bei 98 %.

    • Blitzschutzklasse II: Die Effektivität dieser Blitzschutzklasse befindet sich bei 95 %.

    • Blitzschutzklasse III: Bei dieser Kategorie liegt der Schutz noch bei 88 %.

    Neu bei Haberkorn?
    Bitte melden Sie sich an oder erstellen Sie ein neues Haberkorn-Konto, um Ihren persönlichen Ansprechpartner zu kontaktieren.
    Einfach da.

    Ihr persönlicher Produktexperte
    Jetzt anmelden und Fachfragen direkt mit dem Profi klären!

    Kontakt

    Allgemeine Anfrage stellen

    Abbrechen
    Wählen Sie ein SortimentZurück Schließen
    Marken