Menu
Kopfschutz für Bau und Industrie: unsere Priorität

Uvex-Mips®-Helme

Uvex-Mips<sup>®</sup>-Helme

Das Mips®-Sicherheitssystem ist eine innovative Helmtechnologie, die speziell entwickelt wurde, um in schrägen Aufprallsituationen zusätzlichen Schutz zu bieten. In enger Zusammenarbeit verfolgen Uvex und Mips das Ziel, die Sicherheit zu erhöhen. Die aus dem Freizeitbereich bekannte Mips®-Technologie ist mittlerweile Standard bei Reithelmen, Fahrradhelmen und Skihelmen und definiert nun auch im Arbeitsschutz den Stand der Technik neu.

Was Mips® ist und wie es funktioniert

Das von Mips® entwickelte Sicherheitssystem „Mips®“, kurz für „Multi-Directional Impact Protection System“, verbessert die Sicherheit von Helmen bei schrägen Aufprallsituationen, indem es die Stoßabsorption eines herkömmlichen Helmes um die Fähigkeit erweitert, Rotationskräfte vom Kopf abzuleiten.

Unser Gehirn reagiert auf Rotationsbewegungen empfindlicher als auf lineare Bewegungen. Dies liegt daran, dass es hinsichtlich Scherfestigkeit ähnliche Eigenschaften wie Wasser oder Gel aufweist. Bei Rotationsbewegungen können verschiedene Gehirnbereiche zueinander verschoben werden, was zu Gewebedehnungen führen kann und somit Gehirnerschütterungen und andere Hirnverletzungen begünstigt.

Video Mips<sup>®</sup>-Technologie
Wie die Mips®-Technologie funktioniert, sehen Sie im Video.
Veranschaulichung der Mips®-Funktion

Das Mips®-System basiert auf einer reibungsarmen Schale, die im Inneren des Helms angebracht ist. Diese speziell konstruierte Schale ermöglicht dem Helm bei einem Unfall eine sanfte Gleitbewegung, um die Einwirkungskräfte vom Kopf wegzuleiten und somit das Risiko von Hirnverletzungen zu minimieren.

Mips Funktionsweise

1. Herkömmliche Helme sind gemäß den Anforderungen der Norm DIN EN 397 für geradlinige Aufprälle entwickelt und getestet. Das Mips®-System zielt zusätzlich darauf ab, die Sicherheit auch in Fällen von schrägen Aufprällen und Rotationsbewegungen zu erhöhen.

Mips Funktionsweise

2. Bei einem schrägen Aufprall wird der Rotationsimpuls auf den Kopf übertragen, was potenziell Gehirnverletzungen verursachen kann.

Mips Funktionsweise

3. In spezifischen Szenarien eines schrägen Aufpralls trägt die reibungsarme Mips®-Schale dazu bei, die Wirkung der auftretenden Rotationsbewegungen auf den Kopf zu verringern.

Aktion
Schutzhelm pheos planet S-KR MIPS<sup>®</sup> mit Drehradverschluss | Bauhelme, Industrieschutzhelme
angesehen
Gekauft
Schutzhelm pheos planet S-KR MIPS® mit Drehradverschluss

Uvex | Bauhelme, Industrieschutzhelme

Nachhaltiger Schutzhelm im sportlichen Design mit kurzem Schirm, mit patentiertem MIPS®-Sicherheitssystem, verstellbarer Innenausstattung, Befestigungsclip und Schweißband sowie Slots für Visiere, Helmkapseln und Helmlampen. Für Kopfgrößen von 52 bis 61 cm.

Schutzhelm pheos S-KR MIPS<sup>®</sup> mit Drehradverschluss | Bauhelme, Industrieschutzhelme
angesehen
Gekauft
Schutzhelm pheos S-KR MIPS® mit Drehradverschluss

Uvex | Bauhelme, Industrieschutzhelme

Kopfschutz im sportlichen Design mit kurzem Schirm, mit patentiertem MIPS®-Sicherheitssystem, verstellbarer Innenausstattung, Befestigungsclip und Schweißband sowie Slots für Visiere, Helmkapseln und Helmlampen. Für Kopfgrößen von 52 bis 61 cm.

Schutzhelm Pronamic alpine MIPS<sup>®</sup> mit Drehradverschluss | Spezialhelme
angesehen
Gekauft
Schutzhelm Pronamic alpine MIPS® mit Drehradverschluss

Uvex | Spezialhelme

Multifunktions-Schutzhelm für Höhenarbeit und Rettung mit patentierter MIPS®-Innenschale, kurzem Schirm und verstellbarer Innenausstattung. Für Kopfgrößen von 52 bis 63 cm.

Der Unterschied zwischen Schutzhelmen mit und ohne Mips®-Technologie
Darstellung eines Aufpralls mit und ohne Mips<sup>®</sup>-Technologie
Bedeutung der Mips®-Technologie bei Helmen: Ein Vergleich der Stoßabsorption bei geraden und schrägen Aufprällen.

Herkömmliche Sicherheitshelme sind nach DIN EN 397 vorrangig für gerade Aufprälle ausgelegt und bei solchen auch effektiv: Sie können Aufprallenergie absorbieren und unmittelbare Kräfte auf den Kopf minimieren. Jedoch sind sie bei schrägen oder seitlichen Aufprällen, die Rotationsbewegungen des Kopfes verursachen können, weniger wirksam; hier übertragen herkömmliche Helme die Rotationskraft größtenteils auf den Kopf.

Mips®-Helme („Multi-Directional Impact Protection System“) gehen darüber hinaus, indem sie durch eine bewegliche Innenschale im Helm Stöße absorbieren. Diese Schale erlaubt bei schrägen Aufprällen eine sanfte Gleitbewegung, leitet Rotationsimpulse effektiver ab und verringert das Risiko von Gehirnverletzungen. Mips®-Helme bieten so verbesserten Schutz in realen Arbeitsumgebungen, in denen solche Aufprallsituationen häufig auftreten.


Das könnte Sie auch interessieren
Exoskelette von Hunic
Leichteres Heben, gesünderes Arbeiten!
Exoskelette von Hunic
Wera Joker-Schlüssel
Joker-Schlüssel von Wera
Wera Joker-Schlüssel
Wera Drehmomente
Präzise Drehmomenteinstellung mit Wera
Wera Drehmomente
Neu bei Haberkorn?
Bitte melden Sie sich an oder erstellen Sie ein neues Haberkorn-Konto, um Ihren persönlichen Ansprechpartner zu kontaktieren.
Einfach da.

Ihr persönlicher Produktexperte
Jetzt anmelden und Fachfragen direkt mit dem Profi klären!

Kontakt

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Allgemeine Anfrage stellen Unser Vertriebsteam
Wählen Sie ein SortimentZurück Schließen
Marken